Standbegehung 2019

Standbegehung 2019
bei unserem Imkerfreund Robert Schellenberg
am Sonntag, dem 11.08.2019
  

Imkerfreund Robert Schellenberg, unser jüngstes Vereinsmitglied, hatte uns zur Standbegehung an seinen Bienenstand eingeladen. Dieser befindet sich in unmittelbarer Nähe der Fleischerei Schellenberg in Altenburg Nord.

Der Einladung folgten viele Vereinsmitglieder und deren Partner, u. a. auch unsere beiden ehemaligen Imkerfreunde Klaus Schneider und Rolf Wittig.

Robert Schellenberg führte unsere Gruppe erst an seinen Bienenstand, zeigte uns seine „Bienenbude“, die jeder Imker dringend benötigt und auch den Schleuderraum.

Der Chef der Fleischerei, Fleischermeiser Detlef Schellenberg und dessen Gattin, also die Eltern von Robert, sorgten sich um unser leibliches Wohl.

Das Wetter spielte hervorragend mit und so wurde es ein interessanter, angenehmer und diskussionsfreudiger Sonntag-Vormittag.

 

Der Bienenstand von Robert mit seinen z.Zt. 5 Völkern. Platzreserven sind vorhanden.

Robert imkert in Dadant-Beuten und konzentriert sich in Bezug auf die Bienenrasse auf die Buckfastbiene, von der er z.Zt. 4 Völker besitzt.

 

Diskussion in der „Bienenbude“
v.l ————,  Robert Schellenberg, Udo Liebig

Im Produktionsraum der Fleischerei. Er wird, wenn es notwendig ist, zum Schleuderraum umfunktioniert.
Wir sehen v.l. Ute Weigel, Helmut Weigel, Fritz Zehmisch, Ulrich Köhler, Robert Schellenberg

 

Die Schleuder wird auf einer selbstgebauten Palette transportiert.

Draußen wurde inzwischen der Grill in Gang gesetzt
Fleischermeister Detlef Schellenberg, Roberts Vater, sorgt für das leibliche Wohl,
Helmut Knackfuß beobachtet das Ganze.

 

Hier fachsimpeln an der offenen Beute v.l. Robert Schellenberg und ein Imkerkollege

…ebenso der Vereinsvorsitzende Jörg Kipping mit Robert Schellenberg, unserem Gastgeber.

Im Freien bildeten sich die Diskussionsrunden, hier
v.l. die beiden ehemaligen Vereinsmitglieder Rolf Wittig, Klaus Schneider,
sowie Fritz Zehmisch und v.h. Helmut Knackfuß
sozusagen die Ältestenrunde.

v.l. Frau Schellenberg (Roberts Mutter), Helmut Weigel, Ute Weigel, Jochen Borowansky,
Werner Bauch, Ulrich Köhler und ein interessierter Altenburger.

 

 

 

 

 

 

Fritz Zehmisch brachte ein EWK-Völkchen mit und bot es den Imkerfreunden an. Es gab mehr als einen Interessenten.
v.l. Lutz Vogel, Fritz Zehmisch, Jörg Kipping, Udo Liebig

v.l. Jan Ettinger, Werner Bauch, Kai-Uwe Ettinger, Doris Bauch, Lutz Vogel

v.l. Maritta Köhler, Dieter Köhler, Dr. Frank Spieth, Anke Kempf

v.l. Maritta Köhler, Anke Kempf, Frau Schellenberg, Brunhild Dreßel

 

 

………und hier das Gruppenfoto zum Abschluss

Stehend v.l.
Maritta Köhler, Bernd Huster, Brunhild Dreßel, Robert Schellenberg, Helmut Knackfuß, Fritz Zehmisch, Ulrich Köhler, Werner Bauch, Doris Bauch, Kai-Uwe Ettinger, Jochen Borowansky, Klaus Schneider, Jan Ettinger, Dr. Frank Spieth, Rolf Wittig, Udo Liebig, Ute Weigel, Helmut Weigel

Vorn v.l.
Dieter Köhler, Theo, ————–, Jörg Kipping

Es fehlt hier Lutz Vogel

 

Das Wichtigste nun zum Schluss:

Unser Dank gilt Robert Schellenberg und seinen Eltern für die tolle Organisation, Durchführung und Beköstigung an diesem schönen Sonntagvormittag.
Die Speisen und Getränke wurden von Familie Schellenberg vollständig gesponsert, dafür nochmals unser besonderer Dank!

Dank auch an unsere Vereinsmitglieder, die mit dazu beitrugen, dass dieser Tag als eine interessante Veranstaltung in unserer Erinnerung bleiben wird.

Wir können uns schon auf die nächste Standbegehung im nächsten Jahr freuen, es gibt mindestens einen Imkerfreund, der sich bereits jetzt dazu bereiterklärt hat.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Galerie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.